Make yourself priority!

Mama zu sein ist der beste Grund um gut für dich zu sorgen.

2012 suchte ich für mich nach einem Sportkurs, wo ich mein Baby mitnehmen konnte und stieß auf Kangatraining. Leider (oder zum Glück ;)) gab es dieses besondere Fitnessprogramm für Mamas im Rems Murr Kreis noch nicht. Und so machte ich mich mit meinem 9 Monate alten Baby auf nach Wien um selbst Kangatrainerin zu werden … 

Beim Kangatraining liegt der Fokus bei dir als Mama, während dein Baby in der Trage mit dir kuschelt und es genießt deine Nähe zu spüren, die meisten Babys verschlafen die halbe Kurszeit sogar.

Das war und ist für mich das besondere am Kangatraining. Die Babys sind bestens versorgt und die Mama kann etwas für sich tun, ihrer Seele etwas gutes tun, sich mit gleichgesinnten austauschen, Stress abbauen, Glückshormone freisetzen, neue Freundschaften finden … Ihren Beckenboden stärken, Rektusdiastasen schließen, Spaß haben, fit werden …  😉 

sabine reber kangatraining 2012
2012 mit meinem ersten Sohn

Vor meiner Selbstständigkeit als Prä & Postnatale Fitnesstrainerin war ich im Einzelhandel tätig. In meiner Freizeit war ich über 10 Jahre Trainerin im Sportverein  (Kinder/Jugendbereich). Ich bilde mich laufend fort und besuche regelmäßig Fortbildungen.

Bist du aktuell schwanger und achtest sehr auf dich und deinen Körper, damit es deinem Bauchbaby gut geht? Oder ist dein Baby bereits auf der Welt und hat die Geburt dein Leben von Grund auf verändert?

Wir Mamas richten unser ganzes Handeln und Denken auf diese kleine Wesen aus und stellen unsere eigenen Bedürfnisse zurück.

Rückenschmerzen, eine instabile Körpermitte oder Probleme mit dem Beckenboden (Grundbedürfnisse wie regelmäßig duschen, ausreichend Schlaf, ausgewogene Ernährung möchte ich hier auch erwähnen 😉) sind aber deutliche Zeichen, dass wir uns mehr um uns selbst kümmern müssen

Warum aber nehmen wir auf unsere eigenen Bedürfnisse so wenig (oder gar nicht) Rücksicht?

Wir handeln hier ganz unbewusst, umso kleiner unsere Kinder sind, desto mehr brauchen sie natürlich jemanden. Es ist aber auch in unserer (überzogenen) gesellschaftlichen Erwartung begründet. Eine „gute Mama“ stellt ihre eigenen Wünsche und ihr Wohlergehen hinten an. 

Hast du den Spruch „Wenn’s der Mama gut geht, geht´s den Kindern gut“ schon mal gehört? 

Glaub mir, er stimmt! Nur wenn es dir gut geht, du ausreichend schläfst, dich nährstoffreich ernährst, dich bewegst und deine Körpermitte dich stabil halten kann, hast du die Energie für dein Kind

Um nachts aus dem Bett zu springen, um 10kg auf der Hüfte zu tragen oder einen Sprint hinzulegen um dein Kind abzufangen … 😉

Fitness für Schwangere und mit Baby in Backnang, Schorndorf, Waiblingen und Winnenden

© 2024 All Rights Reserved