Allgemeine Geschäftsbedingungen Trageberatung

 

Bezahlung:

Das Geld für die Beratung ist am Ende passend und in Bar zu bezahlen.

Weitere akzeptierte Zahlungsmethoden, in Vorkasse: Paypal, Banküberweisung oder Einlösen eines Gutscheins.

Absage:

Eine Trageberatung ist eine Dienstleistung, die mit organisatorischem und finanziellen Aufwand seitens der Beraterin verbunden ist. Gebuchte Beratungen können bis zu 24 Stunden vorher schriftlich storniert werden. Wird eine Beratung kurzfristig abgesagt (weniger als 24 Stunden vorher) ist der komplette Beratungspreis von zwei Stunden zu entrichten.

Haftungsausschluss:

Die Trageberaterin Sabine Reber übernimmt keine Haftung bei auftretenden Problemen aufgrund von gesundheitlichen Besonderheiten bei Tragendem und Träger, die von den Eltern bei Buchung nicht schriftlich mitgeteilt wurden.

Es liegt in der Verantwortung der Eltern das in der Beratung erlernte Wissen fachgerecht und verantwortungsvoll anzuwenden.

Datenschutz
Die übermittelten persönlichen und unternehmensbezogenen Daten des Kunden werden von Kangatraining Rems Murr ausschließlich zu Zwecken der Vertragsabwicklung gespeichert. Dem Kursteilnehmer ist bekannt und er willigt darin ein, dass seine für die Durchführung der Dienstleistungen notwendigen persönlichen Daten gespeichert und genutzt werden. Dem Kursteilnehmer steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Kangatraining Rems Murr verpflichtet sich für den Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten. Auf Wunsch des Kunden gibt Kangatraining Rems Murr jederzeit Auskunft über die über ihn gespeicherten Daten. Diese Auskunft kann auf Verlangen des Kunden auch elektronisch erteilt werden.

Schlussbestimmungen

Kangatraining Rems Murr behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, dass dies für den Kunden nicht zumutbar ist. Kangatraining Rems Murr wird den Kunden über Änderungen der AGB rechtzeitig benachrichtigen. Widerspricht der Kunde der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von sechs Wochen nach der Benachrichtigung, gelten die geänderten AGB als vom Kunden angenommen. Kangatraining Rems Murr wird den Kunden in der Benachrichtigung auf sein Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen.

Als Gerichtsstand wird Backnang vereinbart.

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer der vereinbarten Bedingungen berührt die Rechtswirksamkeit des Vertrages und der übrigen Bestimmungen nicht. Im Falle der Unwirksamkeit gelten die gesetzlichen Regelungen.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten vorliegend ab dem 01.11.2016 als vereinbart.

Menü