Was ist eine Rektusdiastase?

Rektusdiastase bedeutet das die geraden Bauchmuskeln (M. rectus abdominis oder Sixpack-Muskel genannt) auseinanderstehenden. Der Rektus abdominis ist der äußerste Bauchmuskel und verläuft vom Brust bis zum Schambein. Er besteht aus zwei Hälften die durch die Linea Alba ca. 0,6 cm voneinander entfernt sein sollen. Die Linea Alba besteht aus Bindegewebe und wird bei einer Rektusdiastase in die Breite gedehnt und dadurch dünner und schwächer. Der M. rectus abdominis ist ein wichtiger Haltungsmuskel, der gemeinsam mit den tiefer liegenden Muskelschichten den Rücken stabilisiert und die Organe stützt.

Rektusdiastase Frau

Beschwerden bei einer Rektusdiastase

Rückenschmerzen, Hüftschmerzen

Haltungsschwäche und daraus resultierende Schmerzen (Rücken, Hüfte, Knie…)

Hernien (Nabelbruch, Bauchwandbruch)

Beckenbodenschwäche (z.B. Inkontinenz)

Verdauungsbeschwerden (z.B. Blähungen, Verstopfung)

Anzeichen einer Rektusdiastase

ein hervorstehender Bauch, der „Mama Bauch“ und auch der Bierbauch 😉

ein hervorstehender Bauchnabel

ein bei Sit-up Bewegungen hervortretender Hügel am Bauch

wenn der Bauch zum Abend hin deutlich größer wird

Wie entsteht eine Rektusdiastase

Jede Bewegung die eine intraabdominale Kraft auf das Bindegewebe ausübt kann die Muskeln trennen. Dazu gehören auch einfache alltägliche Dinge wie husten, niesen, aufstehen, tragen von schweren Sachen oder auch starkes pressen auf der Toilette.

Sportarten mit nach vorne gerichteten, überkreuzenden Drehbewegungen wie z.b. Tennis, Golf aber auch diagonale Crunches.

Auch normale Crunches, Sit-ups, Übungen aus dem Pilates oder Yoga können eine Rektusdiastase begünstigen.

Bewegungen die den Rippenbogen öffnen wie schwimmen oder turnen …

Schwangerschaften, Gewichtszunahme, Bauch Op´s

Rektusdiastase schliessen mit der Tupler Technik

Die Tupler-Technik® ist ein forschungs,- und erfahrungsbasiertes Übungsprogramm zur Schließung von Rektusdiastasen dessen Wirkung durch Studien belegt wurde.

Ziel der Tupler Technik® ist es, das geschwächte Bindegewebe zwischen den auseinander gewichenen, geraden Bauchmuskeln zu festigen, während diese wieder an ihre richtige Position kommen.

Menü