PreKanga

Fit für die Geburt und die gemeinsame Zeit danach!

DEIN KUGELRUNDES WORKOUT

PreKanga – dein Workout für die gesamte Schwangerschft

PreKanga wurde perfekt auf die Bedürfnisse werdender Mamas abgestimmt. PreKanga verbindet Herz-Kreislauf-Training mit Entspannungsteilen. Die Übungen werden an das Stadium deiner Schwangerschaft angepasst, sodass du sicher und effektiv fit bleibst.

Auftretende Verspannungen werden durch „self myofasziales Release“ gelöst. Dein Beckenboden wird auf die bevorstehende Entbindung vorbereitet.

Sport in der Schwangerschaft bietet zahlreiche Vorteile für Dich und dein Baby:

und vieles mehr … 

Um positive Effekte zu erzielen, muss das Training jedoch ein gewisses Intensitätslevel erreichen und trotzdem perfekt auf die Bedürfnisse der Schwangeren angepasst sein.

Dein Bewegungsablauf wird sich im Alltag mit deinem Baby ganz plötzlich vollkommen verändern. 

Functional Übungen bereiten Dich auf die Zeit mit deinem Baby vor.

PreKanga gibt Dir Kraft für die Entbindung und für den Start ins gemeinsame Leben.

Lerne andere KangaMamas kennen, und vielleicht geht ihr „danach“ gemeinsam mit euren Babys zum Kangatraining!

PreKanga Trainerin

Sabine

Sabine Reber Kangatrainerin

Kurszeiten

Donnerstag Hebammenhaus Backnang

18.00 - 19.00

online live (Hybrid)

18.00 - 19.00

PreKanga

Häufige Fragen

Eigentlich ab der ersten Woche, die meisten beginnen um die 12. Woche 😉

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

  • geringere Zunahme an Fettgewebe
  • deutliche Senkung des Risikos für eine Gestationsdiabetes
  • deutliche Senkung des Risikos für schwangerschaftsinduzierten Bluthochdruck
  • weniger Krampfadern
  • weniger Schmerzen im Bewegungsapperat (Beckenring,
  • weniger Ischiasbeschwerden
  • Verbesserung von Beschwerden wie Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Erschöpfung und Blähungen
  • Verbesserung typischer Schwangerschaftsbeschwerden in der Frühschwangerschaft wie Übelkeit, Müdigkeit …
  • leichtere und weniger komplizierte Geburt …
  • bessere Plazentaiplantation

Wichtig: Das Training sollte körperlich so anstrengend sein das es Anpassungsvorgänge im Körper in Gang setzt, ein körperlich nicht anstrengendes Training wird keine Verbesserung der Beschwerden bringen.

für dein Baby

bessere Toleranz der Geburtswehen
verbessert das kindliche Wachstum
unkompliziertere Geburten
weniger Blutzuckerschwankungen nach der Geburt
normales Geburtsgewicht
keine Temperaturregulationsstörungen

Schwangerschaftsbeschwerden wie

  • Übelkeit
  • plötzlich auftretende Müdigkeit und Erschöpfung
  • Blässe
  • Kaltschweiß
  • Herzrasen
  • Schwindel v.a. bei plötzlichen Lagewechseln

resultieren aus schwangerschaftsspezifischen Anpassungsprozessen.

Sport 

  • regt die Blutbildung an
  • erhöht die Herzleistung
Ruhe und Schonung verlängert bzw. verstärkt sogar die Beschwerden.

Ja, die Übungen werden je nach Trimester und auch individuell angepasst 🙂